Flaggenkunde 2016

“Spass mit Flaggen”, zwar nicht mit Big Bang Theorie Star Sheldon Cooper aber heute mit KTM Kosak. Wie wichtig Flaggenzeichen im Motorsport und deren Beachtung sind weiss jeder aktiver Motorsportler. Dieses Jahr gibt es eine Aktualisierung der Flaggen im DMSB Reglement. Bitte haltet euch an die Regeln es geht schließlich um die Sicherheit auf der Strecke beim Rennen für eure Mitstreiter und euch selbst. 

Flaggenzeichen werden im Motorsport benutzt auf verschiedene Situationen hinzuweisen. Dieses Jahr führt der Deutsche Motorsport Bund (DMSB) eine neue Rot-Kreuz Flagge ein. Die Flagge ist weiß mit einem roten Kreuz welches besagt, dass medizinisches Personal auf der Strecke ist. Hier müssen die aktiven Fahrer mit äußerster Vorsicht weiterfahren und dürfen nicht springen und die Sprünge rollen. Es gilt wie bei gelb geschwenkter Flagge Überholverbot bis hinter der Unfallstelle. Wer sich nicht daran hält wird mit einer Rückversetzung um zehn Plätze im Endklassement geahndet.

 

DMSB Motocross-Reglement 2016 – Flaggenzeichen während des Trainings und des Rennens gelten:

 

 

 

Nationalflagge (bzw. Startmaschine)

Start (Falls die Startmaschine ausfällt, kann ein Rennen auch mit der Nationalflagge gestartet werden.)

 

Gelbe Flagge (stillgehalten)

Gefahr, Achtung erhöhte Aufmerksamkeit

 

Gelbe Flagge (geschwenkt)

unmittelbare Gefahr, auf Halt vorbereiten, Überholverbot Eine signifikante Verringerung der Geschwindigkeit muss sichtbar sein, aus diesem Grund sollten Sprünge nicht versucht werden.

 

 

Strafmaßnahmen bei durch einen Offiziellen (z.B. Streckenposten) gemeldeter Missachtung der gelben Flagge: Für jeden überholten Fahrer: Rückversetzung des Überholenden im Endklassement um jeweils zehn Plätze.

Bei einer nach Auffassung des Rennleiters und/oder der Sportkommissare im Zusammenhang mit einem solchen Überholvorgang eingetretenen zusätzlichen Behinderung oder maßgeblichen Gefährdung des Strecken- oder Rettungspersonales bzw. des/der überholten Fahrer(s) oder wiederholter Missachtung bleibt an Stelle der Rückversetzung der Wertungsausschluss vorbehalten.

NEU: Weiße- Flagge mit diagonalem roten Kreuz (gehalten)

 

Medizinisches Personal auf der Strecke, Weiterfahrt mit äußerster Vorsicht. Fahrer dürfen nicht springen und müssen die Sprünge im Rollen passieren. Überholverbot bis hinter die Unfallstelle. Die Nichtbeachtung dieser Regel wird mit einer Rückversetzung um 10 Plätze im Endklassement geahndet.

 

Rote Flagge (geschwenkt)

Das Rennen/Training ist abgebrochen, nicht überholen, langsam und mit größter Vorsicht und Aufmerksamkeit gemäß den Anweisungen in das Fahrerlager bzw. in den Vorstartraum (im Falle eines Fehlstarts) zurückkehren.

Hinweis: Die Rote Flagge wird nur bei Start und Ziel gezeigt. Ausnahme Fehlstart.

Blaue Flagge (geschwenkt)

Warnung, Überrundung steht in Kürze bevor. Bei Vorteilnahme unter gezeigter blauer Flagge, Rückversetzung um die Anzahl der Plätze die dadurch gewonnen wurden.

Schwarze Flagge in Verbindung mit Start- Nr. auf Signaltafel

Halt für den Fahrer mit dieser Nummer bei Start und Ziel

Grüne Flagge 

Strecke wieder frei

Schwarz-weiß-karierte Flagge

Ende des Laufes

Quelle: DMSB Motocross-Reglement 2016

https://www.dmsb.de/active/motorradsport/motocross/

 

 

und einmal das original Spass mit Flaggen mit Sheldon Cooper:  

 

Foto: © Gina Sanders / Fotolia.com, Sylvia Kosak