Mc Lellan ist ADAC Junior Cup Champion 2018

25.09.2018

Nachdem der 14-jährige Süd Afrikaner für das KTM KOSAK Team aus Essingen bei Aalen schon den Europameistertitel in der 85er Klasse gewann konnte er am vergangenen Wochenende noch den ADAC Junior Cup gewinnen.

Zum Finale der diesjährigen ADAC MX Masters ging es am Wochenende nach Holzgerlingen bei Stuttgart. Rund 10.000 besuchten über das Wochenende das Spektakel beim KFV Kalteneck Holzgerlingen. Mit dabei das KTM Kosak Team aus Essingen mit seiner Mannschaft mir dem Schwerpunkt auf die Nachwuchsklasse der ADAC Junior Cup 85. Hier ging der Südafrikaner Camden Mc Lellan als Meisterschaftsführender ins Rennen.

Sieg für Camden in Lauf 1

Mit nur 11 Punkte Vorsprung auf den Belgier Liam Everts gingen die zwei Titelanwärter an Platz 1 und 2 in der Quali ans Gatter.  Zum ersten Lauf, der schon am Samstag Nachmittag ausgetragen wurde kam Camden gut aus dem Gatter und bog als vierter in die erste Kurve. Es dauerte jedoch nicht lange und Mc Lellan ging in Führung und gewann den ersten Lauf mit 8 sek. Vorsprung auf den zweit platzierten und Team Kollegen Nick Domann. Der deutsche Nick Domann zeigte ein starkes Rennen und folgte seinem Team Kollegen Mc Lellan als zweiter und feierte sein bestes Ergebnis diese Saison nach seiner Verletzung. Everts der am Start stürzte kam als 5. Ins Ziel und somit konnte Camden den Vorsprung auf 20 Punkte ausbauen.

Mc Lellan gewinnt Tageswertung und den Titel

Zum zweiten Lauf kam Camden gut aus dem Gatter und fuhr einen sicheren zweiten Platz ins Ziel hinter Liam Everts. Somit reichten die Punkte locker aus und Camden Mc Lellan gewann den diesjährigen ADAC Junior Cup Titel. “Mit dem Doppelsieg hat es zwar nicht ganz geklappt aber dafür habe ich den Tagessieg und den Titel geholt. Das ist ein richtig guter Abschluss einer super Saison.”

Domann und Meckl mit Top Leistungen

Team Kollege Nick Domann konnte sich im zweiten Lauf Platz 3 sichern und Platz 2 in der Tageswertung hinter seinem Team Kollegen Camden Mc Lellan.Sebastian Meckl der sich anfang des Jahres verletzte steigerte sich nach und nach und zeigte in Holzgerlingen mit dem 12. Und 14. Platz zwei starke Rennen.

„Es war ein tolles Wochenende für das Team in der 85er Klasse. Alle haben tolle Leistungen gezeigt und der Titel ist natürlich super. Sebastian (Meckl) hat nach seiner Verletzung von Rennen zu Rennen gesteigert und ein top Ergebnis eingefahren. Nick (Domann) zeigte nach ein paar Ups & Downs auch was er kann und wir freuen uns für ihn. Gekrönt wird das alles mit dem Titel in der Nachwuchsklasse mit Camden Mc Lellan. Er ist ein sehr großes Talent von dem wir in Zukunft noch einiges hören werden,“ Herbert Kosak.

Meier nach einer turbulenten Saison auf Platz 9

Glen Meier konnte nach einigen Problemen über die Saison hinweg Platz 9 und 4 nach Hause fahren. Der junge Däne kämpft seit mitten der Saison mit Problemen der Durchblutung der Unterarme. In der Gesamtwertung beendet Meier die Saison nun auf Platz 9.

Wir danken allen Sponsoren, Partner, Unterstützer, Helfer, Eltern und Fahrern für eine tolle Saison 2018.