Wenn maximale Leistung gefordert ist, gibt es keine andere Wahl als die 450 SX-F. Dieses Modell hat sich weltweit und über Jahre hinweg in den wichtigsten und größten Meisterschaften bewährt. Dank ihres kompakten SOHC-Motors (einfache, obenliegende Nockenwelle), der eine explosive, aber jederzeit kontrollierbare Leistung liefert, ist sie die optimale Waffe für das US-KTM-Werksteam und Ryan Dungey, in der AMA Supercross-Meisterschaft 2015.
 

 

9.395,00 EUR *

 

angebotanfordern

 

 

 

 

DAS 450ER-KRAFTWERK

Mit neuen Features wie beispielsweise seinen wesentlich kompakteren Abmessungen, höherer Leistung im gesamten Drehzahlbereich und einer Gewichtsreduzierung um 1,8 kg ist dieser neu entwickelte Motor der leichteste 450er-Motor auf dem MX-Markt. Dank eines überarbeiteten Zylinderkopfes mit einfacher obenliegender Nockenwelle und der modernsten elektronischen Kraftstoffeinspritzung zeichnet er sich durch eine unübertroffene Leistung von mehr als 62 PS aus und bietet eine hocheffiziente Leistungsentfaltung.

Das komplett überarbeitete Keihin-Motormanagementsystem mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung verfügt über einen völlig neuartigen 44-mm-Drosselkörper, der durch eine revolutionäre Position des Einspritzventils ein spontanes Ansprechverhalten und maximale Leistung bietet.

Die 450 SX-F ist mit einer von KTM entwickelten DDS-Kupplung (Damped Diaphragm Steel) mit einem wartungsfreien Stahlkorb und extrem hitzebeständigen Kupplungsscheiben ausgestattet. Dieses Design zeichnet sich durch die Verwendung einer Tellerfeder anstatt einer gewöhnlichen Schraubenfeder aus, wodurch Kupplungsvorgänge wesentlich einfacher werden. Die Tellerfeder lässt zudem genügend Platz für ein Dämpfungssystem in der Kupplungsnabe, das sowohl für bessere Traktion als auch Langlebigkeit sorgt.

Wie alle KTM 4-Takt-Motorräder lässt sich auch die 450 SX-F einfach durch Tasterdruck starten. Insbesondere in der Hitze eines Motocross-Rennens zeigte sich immer wieder, dass der E-Starter ein unschätzbarer Vorteil sein kann.

Im Inneren des neu konzipierten Zylinderkopfes mit überarbeiteter Wasserkühlung und neu entwickeltem Brennraum wird der Strom des Kraftstoff-Luft-Gemisches durch optimierte Ein- und Auslässe mit Hilfe einer vollkommen neu gestalteten obenliegenden Nockenwelle gesteuert. Diese steuert vier ultraleichte Titan-Ventile über extrem robuste Kipphebel an, die auf der Einlassseite DLC-beschichtet sind. Diese Konfiguration erlaubt Motordrehzahlen von bis zu 11.500 U/min. Zudem ist der Zylinderkopf infolge des kompakten Designs um 350 g leichter als beim Vorgängermodell.

Die gewichtsoptimierte, seitlich montierte Ausgleichswelle treibt gleichzeitig die Wasserpumpe an. Dank des perfekten Massenausgleichs und der geringen schwingenden Massen dieses Motors können seine Vibrationen auch bei extrem hohen Motordrehzahlen auf ein Minimum beschränkt werden.

Der neue Motor der 450 SX-F verfügt über ein leichtes 4-Gang-Getriebe mit unveränderten Übersetzungsverhältnissen, die perfekt auf die Leistungsentfaltung des großvolumigen Motors abgestimmt sind. Zudem sind die Gänge 1 und 3 nun für höhere Zuverlässigkeit mit einer speziellen Oberflächenbeschichtung versehen. Auf dem US-Markt wird die 450 SX mit einem 5-Gang-Getriebe ausgeliefert, das den Anforderungen der US-amerikanischen Kunden Rechnung trägt, die das Bike auf schnelleren Strecken und für Wüstenfahrten einsetzen.

Im überarbeiteten und 6 mm kürzeren Zylinder mit optimierter Wasserkühlung und einer Bohrung von 95 mm arbeitet ein extrem leichter Kolben in Kasten-in-Kasten-Bauweise mit einem gewichtsoptimierten Kolbenbolzen, der einen großen Beitrag zu den geringen Vibrationen des Motors und der Drehzahlstärke des Motors leistet. Die Verdichtung beträgt 12,6:1.

Die Kurbelwelle der 450 SX-F verfügt über ein 10 % höheres Trägheitsmoment (ohne Gewichtszunahme) und arbeitet mit einer kürzeren Pleuelstange im Vergleich zum Vorgängermodell, was zur kompakten Bauform und zum geringeren Gewicht des Motors sowie seiner bissigen Leistungsentfaltung beiträgt. Ein höherer Massenausgleichsfaktor reduziert die Vibrationen. Das untere Pleuelauge verfügt über zwei eingepresste Lagerschalen, die direkt am Hubzapfen laufen. Die Ölzufuhr hierfür wird über die Druckölschmierung des Motors gewährleistet. Dieses Gesamtdesign, bietet dem Kunden längere Wartungsintervalle.

Das vollständig neue Design des Motor-Druckgussgehäuses ermöglicht eine wesentlich zentralere Wellenanordnung, wobei die Kurbelwelle nun um 7 mm nach oben und 9 mm nach hinten verlegt wurde und somit dichter am Schwerpunkt des Bikes liegt – eine Gewichtsreduzierung um 550 g auf ein Gewicht von 27,3 kg (EU) bzw. 27,8 kg (USA). Die neu gestalteten Motorgehäusedeckel aus Magnesium verfügen über eine moderne Oberflächenstruktur, um den Verschleiß durch die Stiefel des Fahrers zu reduzieren.

DEUTLICHE GEWICHTSREDUZIERUNG

Das neue Airbox-Design schützt den Luftfilter optimal vor Verschmutzung, gewährleistet in Verbindung mit neuen und 300 g leichteren Ansaugstutzen aus einem neuen Material (geringere Verformung durch Luftansaugimpulse) gleichzeitig einen maximalen Airflow und sorgt somit für eine verbesserte Performance. Wie schon bei den Vorgängermodellen lässt sich auch der neue Twin Air-Filter einfach und sicher montieren und ohne Werkzeug innerhalb von wenigen Sekunden wechseln. Das ist ein KTM-Standard-Feature.
Alle neuen SX-F-Motoren sind wie bisher mit dem bewährten E-Starter ausgestattet – das ist ein KTM Alleinstellungsmerkmal und ein großer Vorteil in allen Bereichen des Motocross-Racing. Bei der SX-F-Baureihe des Modelljahrs 2016 wurde eine sehr kompakte und leichte 495 g-Lithium-Ionen-Starterbatterie in einem Standard-Motocross-Bike verbaut. Sie bietet neben dem sicheren und zuverlässigen Starten des Motors auch eine Gewichtseinsparung von 1 kg gegenüber Modelljahr 2015!
Die High-Tech-Bremsen von Brembo gehörten schon immer zur Standardausrüstung von KTM-Offroad-Bikes. Jetzt werden sie mit den neu entwickelten und gewichtsreduzierten Wave-Bremsscheiben von GALFER kombiniert, die zudem über eine verbesserte Hitzebeständigkeit verfügen. Die ultimative Lösung in der Bremsen-Technologie. Gewichtsreduzierung vorne 63 g, hinten 32 g.
Die neue Sitzbank ist ergonomisch perfekt geformt und verfügt über ein höheres Schaumstoff-Polstervolumen, das für großartigen Komfort und eindrucksvolle Langlebigkeit sorgt und dabei das gleiche Gewicht wie das Vorgängermodell aufweist.

NEU GESTALTETES FAHRWERK

Das neue Rahmendesign bietet eine etwa 20 % höhere Torsionssteifigkeit und 30 % geringere Längssteifigkeit und sorgt gemeinsam mit dem neu gestalteten Motor für geringere Vibrationen. Diese gesteigerte Flexibilität führt zu besserer Absorption der Vorder- und Hinterradlasten, und somit zu mehr Komfort und langsamerer Ermüdung des Fahrers. Ein 0,4° steilerer Lenkwinkel und ein 10 mm kürzerer Radstand tragen zum besseren Handling bei. Zudem ist das Bike etwa 380 g leichter als das Vorgängermodell.
Das bewährte integrierte KTM Kühlsystem leitet die Kühlflüssigkeit vom Zylinderkopf durch das Rahmendreieck direkt zu den von WP neu entwickelten Aluminiumkühlern, die über ein neues Tankverschlusssystem verfügen und aus einer festeren Legierung gefertigt sind. Durch die strömungsoptimierte interne Zirkulation und die CFD-berechnete Belüftung konnte die Kühlleistung um etwa 10 % verbessert werden. Zudem bieten die modernen Kühlerschutzgitter effektiven Schutz bei Zusammenstößen und Unfällen.
Eine moderne „No Dirt“-Fußrastenlösung verhindert, dass Schmutz die Fußrasten blockiert, wenn sie sich wieder zurück in ihre Ausgangsposition bewegen – auch bei der Fahrt durch sehr tiefe Anleger. Zudem sind die neuen Fußrasten größer und stabiler, bieten besseren Halt und sind leichter als bei den Vorgängermodellen.
Alle Modelle der SX-Baureihe verfügen über leichte Polyethylen-Tanks mit einer Kapazität von 7,0 Litern. Der Tankverschluss mit Innengewinde sorgt für einfaches und zuverlässiges Verschließen des Tanks. Die 4-Takt-Modelle sind mit einem integrierten Kraftstoffpumpensystem ausgestattet.
Die Modelle der neuen SX-Generation sind – wie schon ihre Vorgänger – mit einem überarbeiteten Guss-Aluminium-Schwingarm ausgestattet. Das neue Design zeichnet sich durch reduziertes Gewicht und optimiertes Flexverhalten aus, das den in einem Einkomponenten-Gussverfahren hergestellten Rahmen sowie die Federung unterstützt. Die Gewichtsreduzierung beträgt 250 Gramm.
Bei der Gestaltung des SX-Bodyworks der neuen Generation wurden neben den Spezialisten der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von KTM und Kiska Design auch die KTM-Werksfahrer miteinbezogen. Das Ziel war die vollständige Harmonie zwischen Fahrer und Bike bis ins kleinste Detail. Das Ergebnis dieser gemeinsamen Entwicklung sind völlig neue Plastics, einzigartige Ergonomie und perfekte Kontaktpunkte für den Fahrer, maximale Bewegungsfreiheit, eine um 10 mm bis 20 mm niedrigere Sitzbank (hinten) sowie mehr Komfort, insbesondere im hinteren Sitzbankbereich.
Die SX-Modelle der neuen Generation sind mit einem neuen, konischen Lenker von NEKEN aus hochfestem Aluminium ausgestattet, der in einer neuen gummigelagerten Lenkeraufnahme fixiert ist und die Montage des Lenkers in zwei verschiedenen Positionen ermöglicht.
Alle 4-Takt-Modelle verfügen über einen neuen Gasdrehgriff mit austauschbaren Nockenprofilen für unterschiedliche Öffnungseigenschaften. Die neuen ODI-Griffe werden auf der linken Seite über eine Klemme sicher und einfach am Lenker fixiert. Zudem ermöglicht ein Zündkurvenschalter die Auswahl verschiedener Einstellungen und die Aktivierung der Launch Control.

STATE-OF-THE-ART SUSPENSION

Die neue Federbein-Generation von WP Suspension wurde zusammen mit der neuen Rahmen- und Schwingarmarchitektur sowie der überarbeiteten Umlenkung und der neuen WP-Gabel für die neuen SX-Modelle entwickelt. Die Geometrie der Umlenkung wurde ebenfalls verbessert, mit längeren Zugstangen ausgestattet und in der letzten Saison in den meisten KTM-Werksmaschinen getestet.
Die KTM SX-Modelle sind mit einer revolutionären und extrem leichten Gabel von WP ausgestattet, die als 48 mm USD-Luftfedergabel ausgelegt ist und von WP Suspension in enger Zusammenarbeit mit KTM entwickelt wurde. Es handelt sich um eine Gabel in Split-Fork-Bauweise mit separaten Funktionen für jedes Gabelbein. Die Dämpfungsfunktionen befinden sich auf der rechten Seite, während die Luftfederung auf der linken Seite verbaut ist. Das linke Bein verfügt über eine gekapselte Luftpatrone. Die Luftfeder kann mit einem einzigen Luftventil und einer speziellen Gabelpumpe einfach auf jedes Fahrergewicht eingestellt werden. Das rechte Gabelbein übernimmt die gesamten Dämpfungsfunktionen. Die Dämpfungs-Cartridge wurde dafür völlig neu überarbeitet. Über Zug- und Druckstufeneinstellung kann die Dämpfung hier an Strecke und Fahrer angepasst werden. Die neue Gabel mit einem Federweg von etwa 300 mm zeichnet sich durch ein hervorragendes Ansprechverhalten sowie exzellente, sehr konsistente Dämpfungscharakteristik aus und weist im Vergleich zum Vorgängermodell eine Gewichtsreduzierung um 1,4 kg auf.
Die CNC-gefertigten Gabelbrücken in Top-Qualität sind seit Jahren ein KTM-Markenzeichen. Sie gewährleisten präzises Handling, unterstützen spürbar das Flexverhalten und gleichzeitig auch die Bewegung der Gabeln. Bei den Modellen des Modelljahrs 2016 verfügt die obere Gabelbrücke über eine neu entwickelte gummigelagerte Lenkeraufnahme, um Vibrationen im Lenker zu reduzieren. Die Lenkerklemmen können weiterhin je nach Fahreranforderung nach vorne oder hinten eingestellt werden.
Das Hauptziel der KTM-Ingenieure bei der Entwicklung der neuen SX-Generation war eine deutliche Gewichtsreduzierung bei gleichzeitig verbessertem Handling. Das Ergebnis der Gewichtseinsparung zwischen 4 und 5 kg ist herausragend und macht die neuen KTM- Modelle zu den leichtesten Bikes im Wettbewerb. Die 4-Takter sind standardmäßig mit einem sehr vorteilhaften E-Starter ausgestattet, während die Konkurrenzmodelle mit einem Kickstarter gestartet werden müssen.

 

MOTOR

BAUART

1-Zylinder, 2-Takt Motor 

HUBRAUM

84.9 cm³

BOHRUNG

47 mm

HUB

48.95 mm

STARTER

Kickstarter

GETRIEBE

6 Gänge

PRIMÄRTRIEB

19:66

SEKUNDÄRÜBERSETZUNG

14:46

KUPPLUNG

Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Formula-Hydraulik

EMS

Moric digital 2M1

 

 

FAHRWERK

RAHMEN BAUART

Zentralrohrrahmen mit Doppelschleifen

FEDERUNG VORNE

WP Upside-Down Ø 43 mm

FEDERUNG HINTEN

WP-PDS Zentralfederbein

FEDERWEG VORNE

270 mm

FEDERWEG HINTEN

300 mm

BREMSE VORNE

Scheibenbremse

BREMSE HINTEN

Scheibenbremse

DURCHMESSER BREMSSCHEIBE VORNE

220 mm

DURCHMESSER BREMSSCHEIBE HINTEN

210 mm

KETTE

1/2 x 5/16″

STEUERKOPFWINKEL

66 °

RADSTAND

1290 ± 10 mm

BODENFREIHEIT

352 mm

SITZHÖHE

855 mm

TANKINHALT (CA.)

5 l

GEWICHT READY TO RACE (OHNE KRAFTSTOFF)

67.5 kg

MEDIA

 

 

* Unverbindliche Preisempfehlungen inklusive 19% MWST., zzgl. Nebenkosten
 
 
Fotos: KTM Images Mitterbauer H. / Text: KTM Sportmotocycles