Startseite/News/HERZOGIN DER NAKED-BIKES – KTM 1290 Super Duke 2017

HERZOGIN DER NAKED-BIKES

KTM 1290 Super Duke R 2017

Hunderte Arbeitsstunden, tausende Test-Kilometer und der Schweiß ihrer Entwickler zementieren den Status der von KTM gebauten „Herzogin der Naked-Bikes“, eines Bikes, welches den Gipfel des adrenalingeladenen Motorradfahrens darstellt. Ihr neues, von KISKA entworfenes Design gibt bereits im Stillstand einen Vorgeschmack auf die brachiale Kraft, die den Fahrer erwartet. Angesichts ihrer scharfen, raubtierhaften Züge wird sich ein jeder wünschen, bereits beim Händler in der Lederkombi zu stecken. Die KTM 1290 SUPER DUKE R überzeugt mit einem neuen, in einer Aluminium-Konstruktion montierten, Voll-LED-Scheinwerfer. Hier trifft Form auf Funktion, nachdem er außerdem die Platinen der Steuereinheit beherbergt und als Kühlkörper dient. Dieses gestalterische Markenzeichen des Bikes, welches noch von einem LEDTagfahrlicht flankiert wird, ist das letzte, was die Konkurrenten im Rückspiegel sehen, bevor man an ihnen vorbei schießt.

 

177 PS doch 10% weniger CO2 Ausstoß

Und weil es nicht immer nur um das Aussehen geht, steht das „R“ auf seinen Flanken für ein wahrlich markerschütterndes Gebrüll. Der legendäre 1.301-ccm-Motor der KTM 1290 SUPER DUKE R ist nun noch laufruhiger, verbraucht weniger Kraftstoff und stößt um ca. 10 % weniger CO2 aus. Trotzdem liefert er satte 177 PS an Leistung. Jedes Bit, Byte, jede Mutter und Schraube wurden entwickelt, um Schnelligkeit zu verleihen und volle Kontrolle zu geben: Ein breiterer, niedrigerer Lenker, Brembo-Monoblock-Bremsen, MSC mit Kurven-ABS von Bosch, exzellente Federelemente von WP Suspension, ein optionaler Zwei-Wege-Quickshifter+, ein Multifunktions- TFT-Display und eine bis 200 km/h funktionierende Geschwindigkeitsregelanlage: Das volle Paket.

 

Track Pack und kabellose Verbindung zu Mobiltelefon und Musikplayer

Das optionale „Track Pack“ beinhaltet Launch-Control, eine Schlupfanpassung, einen „Track“-Fahrmodus, freie Auswahl der Zündkurven und das KTM MY RIDE, einer kabellosen Verbindungslösung für Mobiltelefon und Audioplayer. Der optionale Anti-Wheelie-Modus kann ausgeschaltet werden. Mit dem Funkschlüssel des KTM RACE ON in der Tasche, steht der Sieg schon von vornherein fest.

 

Titan Einlassventile garantieren geschmeidige Leistung

Ein wahrer Berg an Drehmoment und eine Höchstleistung von nun 177 PS machen den LC8-V-2 mit 1,301 ccm Hubraum zum unangefochtenen Herrscher einer ganzen Kategorie an Motorrädern. Die Titan-Einlassventile und neuen Brennräume der neuen KTM 1290 SUPER DUKE R ergeben ein höheres Verdichtungsverhältnis, während kürzere Einlasskanäle und Auspuffklappen, die über ein intelligentes System aktiviert werden, das Leistungsband ihres Motors zum bisher geschmeidigsten und breitesten machen. Neue Expansionskammern in den Zylinderköpfen machen den Motor im Bereich unter 5.000 U/min noch kultivierter, während sie die CO2-Emissionen um ca. 10 % reduzieren. Im Modelljahr 2017 bleiben die Emissionswerte des Leichtbau-V2 unter dem Euro-4-Niveau. Auch beim Fahrwerk wurde aufgerüstet: Die torsionssteife WP-Gabel in Split-Bauweise mit getrennten Dämpfungskreisen besitzt jetzt härtere Federn und ein sportlicheres Setup.

 

Hochmodernes TFT-Display

Das WP-Federbein bekam ebenfalls eine härtere Feder spendiert und wurde im Hinblick auf hervorragende Fahreigenschaften bei hohen Geschwindigkeiten optimiert. Serienmäßig rollt dieses Bike auf den neuesten Supersport-Reifen vom Typ Metzeler SportecTM M7 RR. Aus der Fahrerperspektive sind das hochmoderne TFTDisplay und der beleuchtete Menüschalter am Lenker die auffälligsten Neuerungen. Mit dem Ziel den Fahrer mit den notwendigen Informationen zu versorgen, egal wie schnell er unterwegs ist. Eine Reihe an Visualisierungen unterstützt den Fahrer zum Beispiel mit punktgenauen Informationen, während die elektronischen Systeme intuitiver als jemals zuvor bedient werden können. Unter anderem beinhaltet das System eine Geschwindigkeitsregelanlage, die in den Gängen 2 bis 6 zwischen 60 und 200 km/h funktioniert. Darüber hinaus startet der Fahrer die neue 1290 SUPER DUKE R über den Schlüssel-Transponder des neuen KTM RACE ON-Systems, das auch den Tankdeckel öffnet.

 

Performance Pack & Track Pack 

Optional können Käufer ihr Bike auch mit dem „Performance Pack“ ausrüsten. Neben der Motorschleppmoment- Regelung (MSR) beinhaltet es den Quickshifter+ für blitzschnelles Rauf- und Runterschalten ohne Kupplungseinsatz und ohne lästige Lastwechselreaktionen im Antrieb. Die letzte Zutat ist das KTM MY RIDE-System für kabellose und perfekte Smartphone-Integration.

Das ebenfalls neue und optionale „Track Pack“ ermöglicht mit seiner Launch-Control, beim Start alle Konkurrenten hinten zu lassen. Es verfügt außerdem über eine neue Schlupfanpassung, welche den Fahrern mit neun fein abgestimmten Stufen zum Beispiel erlaubt, bei einem Rennen auf nachlassende Reifen zu reagieren und gleichmäßig schnelle Rundenzeiten hinzulegen. Die frei zu konfigurierenden Zündkurven des integrierten Fahrmodus „Track“ beinhalten eine zusätzliche, noch aggressivere Zündkurve, während der Anti-Wheelie-Modus deaktiviert werden kann.

 

1290 super duke r

KTM 1290 SUPER DUKE R

  • Neu: LED-Scheinwerfer und LED-Tagfahrlicht
  • Neu: Bodywork mit schlankerem Heck, neuen Kraftstofftankspoilern 
  • Neu: Zwei neue Farben
  • Neu: Breiterer, tieferer und weiter nach vorn gezogener Lenker
  • Neu: Funkschlüsselsystem KTM RACE ON
  • Neu: Geschwindigkeitsregelanlage
  • Neu: Multifunktionales TFT-Display und beleuchteter Menüschalter
  • Neu: Optionales „Performance Pack“ aus Motorschleppmoment-Regelung (MSR), Quickshifter+ und KTM MY RIDE
  • Neu: Optionales „Track Pack“ mit „Track”-Fahrmodus und frei wählbaren Motor-Mappings, Wheelie-Modus, Schlupfanpassung und Launch-Control
  • MSC (Motorcycle Stability Control) mit Kurven-ABS von Bosch inklusive Supermoto-Modus, Fahrmodus-Technologie und mehrstufige schräglagenabhängige Motorrad-Traktionskontrolle (MTC)
  • Neu: Hochentwickelter LC8-V2-Zylinder jetzt mit 130 kW (177 PS)
  • Neu: 10 mm kürzerer Ansaugflansch
  • Neu: Resonator
  • Neu: Erhöhtes Kompressionsverhältnis von 13,6:1 dank dem flachen Design der Titan-Einlassventile mit Chromnitrid-PVD-Beschichtung
  • Neu: Euro-4-konform
  • Ultraleichter Chrom-Molybdän-Stahlgitterrohrrahmen mit angeschraubtem Stahl-Heckrahmen
  • Neu: WP Federbein mit härterer Gabelfeder (10,0 N/mm). Die Federvorspannung und das Set-up der Gabel und des Federbeins wurden für Highspeed-Exzellent überarbeitet
  • WP-Lenkungsdämpfer
  • Ultraleichte Einarm-Leichtmetallschwinge
  • Neu: Supersportlichen Metzeler M7RR
Von |2016-11-24T08:37:08+01:0021. November, 2016|Kategorien: News|
Nach oben